Schaltflaeche fuer Normale Schrift   Schaltflaeche fuer grosse Schrift   Schaltflaeche fuer Sehr grosse Schrift
Förderprogramm„Amt Dahme/Mark vernetzt“

 

 

 

Maerker-Logo

 

 

 

 

AG historische Stadtkerne

 

 

 

FFH Managment

 

Landkreis

 

 

 

Reiseregion Fläming

 

 

Service Brandenbrug

 

 
 
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Weihnachtsmarkt in Dahme (11.12.2011)

Bei herrlichstem Wetter fand in diesem Jahr der Weihnachtsmarkt in der historischen Altstadt von Dahme statt.

Statt Schnee gab es Sonne pur. Da erwachten statt Weihnachts- fast Frühlingsgefühle.

Aber der Glühweinduft an den Ständen verriet dann doch die kalte Jahreszeit.

Das Programm war diesmal etwas "locker gestrickt". Die Klosterkirche fehlte als geeignete Kulturstätte. Dennoch waren wieder die Kinder unterwegs, um in einigen Geschäften Buchstaben für das Rätsel zu finden. Der Stollenverkauf für einen guten Zweck durch den Amtsausschussvorsitzenden und Ortsvorsteher des Ortsteils Dahme/Mark, Herrn Manfred Radan, lief etwas schleppend an, aber bekanntlich wird ja zum Schluss abgerechnet. Es kam doch ein beachtliches Sümmchen zusammen. Hiermit sei den Spendern der Stollen -  den Bäckereien Dornow,  Schiller und Graf - ein herzliches Danke gesagt. 

Da es an Schnee mangelte, wurde der Weihnachtsmann von der Feuerwehr Dahme "kutschiert". Und er hatte einen prall gefüllten Sack dabei. Die Kinder umringten ihn, trugen Gedichte und Lieder vor und erhielten dafür ein kleines Tütchen. Vielen Dank der Bauerngenossenschaft Dahme, die mit ihrer Spende von duftenden Äpfeln den Weihnachtsmann unterstützten.

Was unbedingt erwähnt werden muss, ist die Initiative der IG Schwimmbad unter der Federführung von Benita Bothe. Das ehemalige Geschäft in der Hauptstraße 22 war so entzückend geschmückt und ausgestattet, dass es an nichts fehlte. Die Kinder hatten dort die Möglichkeit zum Basteln, die sie auch zahlreich wahrnahmen. Die Erwachsenen konnten währenddessen Schlemmen und sich wohlfühlen.

Auf dem Hof des Museums war der Abschluss der Kinderaktion das  Stockkuchenbacken über offenem Feuer, was die Jugendfeuerwehr absicherte. Leider verließen viele Kinder  vorzeitig den Hof, denn der Museumsleiter las im schön geschmücken Ratszimmer noch abschließend das Märchen "Aladin und die Wunderlampe" vor. Schade, dass nur wenige die Gelegenheit nutzten.



[Alle Fotos zur Rubrik Schnappschüsse anzeigen]