Link verschicken   Drucken
 

Presseinformation der Kreisverwaltung Teltow-Fläming - Rettungsdienst TF wird digital

Amt Dahme/Mark, den 26.06.2019

Der Rettungsdienst im Landkreis Teltow-Fläming wird digital: Er ist die „Plattform“ für ein Pilotprojekt, das in Kooperation mit der Firma FTI Engineering Network GmbH in Wildau und der Deutschen Telekom AG entwickelt wird. Dabei handelt es sich um ein sogenanntes AVA-Tele-Notarztsystem (Ambulanz Video Assistent).

Notarzt kann schneller handeln

Ziel des Systems ist es, therapiefreie Zeit bei Notfällen zu minimieren. Der digitale Assistent stellt eine zuverlässige Video-, Audio-und Datenverbindung zwischen Notfallsanitätern am Einsatzort und einem Notarzt her. Der Notarzt sieht den Patienten dadurch bereits ab dem Eintreffen der Rettungskräfte. Simultan zum Videobild kann er die Vitaldaten des Verunfallten auswerten. So ist er in der Lage, erste ärztliche Maßnahmen schon während der Anfahrt zum Unfallort einzuleiten. Das System zeichnet zusätzlich wichtige gesundheitliche Parameter auf. Dies vereinfacht die Nachbehandlung des Patienten und senkt Kosten.

Das Projekt befindet sich aktuell in der Implementierungsphase. Die Teams des Rettungsdienstes Landkreis Teltow-Fläming erproben zwei der Systeme seit Beginn 2019.

Ehrung mit Innovationspreis beim Digital Champions Award 2019

Die FTI Engineering Network GmbH, ein Spezialist für die Entwicklung von Videosystemen für die Luftfahrt, wurde im Rahmen des Digital Champions Awards 2019 der Deutschen Telekom und des Magazins WirtschaftsWoche am 18. Juni 2019 im Berliner Vorentscheid mit dem Innovationspreis in der Kategorie „Digitales Kundenerlebnis“ ausgezeichnet. Damit ist die Firma FTI zusammen mit dem Rettungsdienst des Landkreises Teltow-Fläming als Finalist für die Verleihung des Sonderpreises „Best Regional Champion“ im nationalen Digital Champions Award in Köln nominiert. Die Ehre, den branchenübergreifenden Award zum Thema Digitalisierung bereits im Vorentscheid errungen zu haben, macht alle Beteiligten stolz auf das Erreichte. Nun geht es darum, das AVA-System auch praxistauglich und anwendungsreif im Sinne der Notfallpatientinnen und -patienten an den Start zu bringen.

Zahlen und Fakten zum Rettungsdienst Teltow-Fläming

Der Rettungsdienst Teltow-Fläming versorgt mit 230 Beschäftigten in 12 Rettungswachen rund 170.000 Einwohnerinnen und Einwohner des Landkreises sowie Durchreisende und Gäste mit notfallmedizinischen Leistungen. 2018 absolvierte der Rettungsdienst Teltow-Fläming 28.575 Einsätze mit Rettungswagen und Notarzteinsatzfahrzeugen. In den meisten Fällen (knapp 20 Prozent) wurden die Retter wegen Herz-/Kreislauferkrankungen gerufen.

Weitere Informationen: https://digitalchampionsaward.wiwo.de/digital-x-vorentscheide-2019/

Version:1.0 StartHTML:000000185 EndHTML:000005047 StartFragment:000004799 EndFragment:000005009 StartSelection:000004820 EndSelection:000005005 SourceURL:dvise://00000006.html/

 

Das beigefügte Foto (Bildautor: Rettungsdienst Teltow-Fläming) entstand bei der Preisverleihung und zeigt rechts im Bild Rettungsdienst-Chef Denny Mieles.

 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Presseinformation der Kreisverwaltung Teltow-Fläming - Rettungsdienst TF wird digital