Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

TF "Recyclingpapierfreundlicher Landkreis" - Platzierungen im "Papieratlas 2021"

Amt Dahme/Mark, den 08.10.2021

Papieratlas 2021: Tolle Noten für TF

 

Teltow-Fläming zählt zu den recyclingpapierfreundlichsten Landkreise Deutschlands

 

Der Landkreis Teltow-Fläming nutzt konsequent Papier mit dem Blauen Engel und gehört damit zu den recyclingpapierfreundlichsten Landkreisen Deutschlands. Im Papieratlas-Landkreiswettbewerb 2021 der Initiative Pro Recyclingpapier (IPR) erreicht der Landkreis jetzt gemeinsam mit dem Landkreis Schweinfurt und dem Kreis Warendorf den fünften Platz.

 

„Das ist ein tolles Ergebnis, das die langjährigen Bemühungen des Landkreises um Klimafreundlichkeit und Umweltschutz einmal mehr unterstreicht“, freut sich Landrätin Kornelia Wehlan. „Gemäß unserem Leitbild, dem kreislichen Energiespar- und Klimaschutzprogramm und dem Kreistagsbeschluss ‚Zusätzliche Aktivitäten zur Reduzierung der Erderwärmung‘ engagiert sich der Landkreis seit 2007 für Klimaschutz und Nachhaltigkeit. Das ist ein richtiger und alternativloser Weg, denn auch unsere Kinder und Enkel sollen noch gut und gern hier leben können.“

 

Der Landkreis Teltow-Fläming hat Mitte 2019 mit der Umstellung der Papier-Beschaffung des Landkreises auf 100-Prozent-Recycling-Paper begonnen und das Vorhaben im Frühjahr 2020 komplett umgesetzt. Auch kreiseigene Einrichtungen wie Schulen und das Oberstufenzentrum werden zu 100 Prozent mit Recycling-Papier versorgt.

 

Mit einer Steigerung der Recyclingpapierquote um 46,15 Prozentpunkte innerhalb eines Jahres belegt der Landkreis Teltow-Fläming zugleich den dritten Platz der „Aufsteiger des Jahres“. Die Auszeichnungen gehen an den Landkreis Ebersberg als „Recyclingpapierfreundlichster Landkreis“ und den Unstrut-Hainich-Kreis als „Aufsteiger des Jahres“.

 

Der Landkreis Teltow-Fläming leistet mit der Verwendung von Recyclingpapier einen wichtigen Beitrag zum Klima- und Ressourcenschutz: Im Vergleich zu Frischfaserpapier spart die Herstellung mindestens 60 Prozent Wasser und Energie und verursacht deutlich weniger CO2-Emissionen. So konnte der Landkreis Teltow-Fläming im vergangenen Jahr eine Einsparung von mehr als 711.000 Liter Wasser und über 146.000 Kilowattstunden Energie bewirken.

 

Landrätin Kornelia Wehlan: „Dafür haben viele Bereiche der Kreisverwaltung engagiert gearbeitet, allen Beteiligten gilt mein herzlicher Dank. Die Klimaschutzkoordinierungsstelle initiiert und koordiniert seit 2010 die unterschiedlichsten Projekte verwaltungsintern und landkreisweit. Durch die erfolgreiche bundesweite und internationale Vernetzung wird zudem ein multilateraler Erfahrungsaustausch zwischen klimaaktiven Akteuren aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft, Forschung und Bürgerschaft, Stiftungen u. a. Initiativen sichergestellt. Wiederverwendung und Recycling stehen im Kreishaus hoch im Kurs: So erfolgt die Rückgabe nicht mehr benötigter Aktenordner an zentraler Stelle. Die erneute Ausgabe anstatt einer Neubeschaffung, Ersatzminen für Kugelschreiber, das Recycling von Tonerkartuschen und ausgeschriebenen Textmarkern, die bevorzugte Verwendung von abbaubaren Produkten, die Sammlung und Rückgabe von Altbatterien, die Abfalltrennung im Kreishaus tragen zum Ressourcenschutz bei.“

 

Der Papieratlas bildet seit 2018 den Papierverbrauch und den Anteil von Papier mit dem Blauen Engel in deutschen Landkreisen ab. Partner sind das Bundesumweltministerium, das Umweltbundesamt und der Deutsche Landkreistag. In diesem Jahr erreicht der Wettbewerb einen neuen Teilnehmerrekord mit 67 Landkreisen, die durchschnittlich 84 Prozent Recyclingpapier nutzen.

 

Neben dem Landkreiswettbewerb findet der Papieratlas seit 2008 für Städte und seit 2016 für Hochschulen statt. Die diesjährigen Auszeichnungen gingen an die Städte Leverkusen, Solingen und Oberhausen sowie die Universitäten Bremen, Tübingen und Passau.

 

Presse-Info der Kreisverwaltung Teltow-Fläming