Freitag, den 12.06.2020

Information zur Öffnung des Regelbetriebes der Kitas im Amt Dahme/Mark

 

Ab 15.06.2020 soll der Regelbetrieb in den Brandenburger Kitas wieder aufgenommen werden. Das heisst, mit Umsetzung des Regelbetriebes entfallen alle Notbetreuungsfälle und auch der eingeschränkte Regelbetrieb endet. Die Betreuungszeit entspricht wieder den Zeiten, die laut Vertrag vor der Schließung bestanden haben. Die Umsetzung der entsprechenden Maßnahmen zur Einhaltung von Hygieneregeln und zur Planung des organisatorischen Betriebes ist im Amt Dahme/Mark weit vorangeschritten.

Somit startet der Regelbetrieb in folgenden Einrichtungen am Montag, 15.06.2020:

Kita Naturkinder Niebendorf-Heinsdorf,

Kita Pusteblume (Lichterfelde),

Kita Flämingkinder (Hohenseefeld),

Hort Kunterbunt (Werbig)

 

In folgenden Einrichtungen startet der Regelbetrieb am Dienstag, 16.06.2020:

ASB Integrationskita Anne Frank,

ASB Regelkita Zwergenland,

ASB Regelkita Rosenthaler "Schwalbennest",

Evangelische Kindertagesstätte Dahme – Amalienstift

ASB Hort der Grundschule Dahme

Die Notbetreuung im Schulbetrieb der Grundschulen bleibt bis 24.06.2020 bestehen.

 


Mittwoch, den 10.06.2020

Information zum Erlass von Elternbeiträgen im Amt Dahme/Mark

 

In der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Dahme/Mark am 28.05.2020 wurde beschlossen, den Eltern, die im April und Mai die Notbetreuung in den Kindertagesstätten, Kindertagespflegestellen und Horten in Anspruch nehmen mussten, den Elternbeitrag zu erlassen. Dies betrifft folgende Einrichtungen: ASB Integrationskita Anne Frank, ASB Regelkita Zwergenland, ASB Regelkita Rosenthaler "Schwalbennest", Hort der Grundschule Dahme, Kindertagespflege "Flax und Krümel", Kindertagespflege "Storchennest", „Naturkinder Niebendorf-Heinsdorf sowie die Evangelische Kindertagesstätte Dahme – Amalienstift.

 

In der Gemeindevertretersitzung der Gemeinde Niederer Fläming am 08.06.2020 wurde beschlossen, den Eltern, die im April die Notbetreuung in den Kindertagesstätten und Horten in Anspruch nehmen mussten, ebenfalls den Elternbeitrag zu erlassen. Die Elternbeiträge für den Monat Mai für Kinder der Gemeinde Niederer Fläming, die die Notbetreuung genutzt haben, ist wieder zu entrichten. Dies betrifft die Kita „Pusteblume“ die Kita „Flämingkinder“ sowie den Hort „Kunterbunt“. Entsprechende Beitragszahlungen werden entsprechend wieder erhoben.

 

Mit dem Erlass der Beiträge soll den Eltern, eine Entlastung zu Gute kommen. Die entstehenden Kosten tragen die Stadt Dahme/Mark und die Gemeinde Niederer Fläming, da für die Notbetreuung keine Ausgleichszahlungen durch das Land vorgesehen sind.

 

Ab 15.06.2020 soll der Regelbetrieb in den Kitas wieder aufgenommen werden. Derzeit werden die entsprechenden Hygieneauflagen durch das MBJS erarbeitet. Sobald diese den Trägern der Einrichtungen vorliegen, kann die Umsetzung zur Aufnahme des Regelbetriebs geplant werden.

 


Mittwoch, den 27.05.2020

Neuregelung des Kitabetriebes im Amt Dahme/Mark ab 02.06.2020

 

Der Landkreis Teltow-Fläming hat am gestrigen Dienstag eine Allgemeinverfügung erlassen, die den Betrieb der Kindertagesbetreuung (Krippen, Kindergärten, Horte, weitere bedarfserfüllende Angebote) sowie der Kindertagespflege im Landkreis Teltow-Fläming anlässlich der SARS-CoV-2-Pandemie ab 27. Mai 2020 neu regelt.  Demnach besteht ab dem 2. Juni 2020 die Möglichkeit im Rahmen des eingeschränkten Regelbetriebs die Kitas und Horte wieder für alle Kinder zu öffnen.

Vorrangig soll die Betreuung der bisher betreuten Kinder und der Vorschüler sichergestellt und zusätzlich Kinder, die bislang keinen Anspruch auf Notbetreuung hatten, der Kitabesuch ermöglicht werden. Bei der Öffnung sind neue Hygieneregeln zu beachten. Demnach gelten in den Einrichtungen spezielle Regelungen zu Gruppengröße und Kontaktvermeidungen. Stehen Personal oder Räumlichkeiten zur Einhaltung der Hygieneregeln nicht im erforderlichen Umfang zur Verfügung, kann der Betrieb der Einrichtung insbesondere durch Verringerung der Betreuungszeiten vorübergehend eingeschränkt werden. Die  Einschränkung kann für die gesamte Einrichtung, aber auch Gruppenweise erfolgen.

 

Das bedeutet für die einzelnen Einrichtungen:

 

Baumkuchen e.V.:

Eltern melden sich bitte in der Einrichtung unter der Telefonnummer: 033744 708545.

 

Einrichtungen des ASB, evangelische Kita und die Gemeinde Niederer Fläming:

Die Einrichtungen des ASB, die evangelische Kita und die Einrichtungen der Gemeinde Niederer Fläming werden die Betreuungszeiten für einige Kinder unter Berücksichtigung der jeweiligen Situation reduzieren müssen. Ziel ist es so vielen Kindern wie möglich den Kita- und Hortbesuch zu ermöglichen, den Kindern eine klare Struktur für Ihre Betreuung zu geben und insbesondere den berufstätigen Eltern zu ermöglichen, ihrer beruflichen Tätigkeit vollumfänglich nachzugehen. Kinder deren Eltern bzw. Elternteil beispielsweise zu Hause sind, in Teilzeit arbeiten usw. werden wir nicht vollumfänglich betreuen können. 

Bitte teilen Sie über das Formular „Antrag für eine eingeschränkte Regelbetreuung“ ihren gewünschten Betreuungsbedarf mit und geben diesen beim jeweiligen Träger ab.

Anträge für Einrichtungen der Gemeinde Niederer Fläming sowie der evangelischen Kirche, die bis Freitag, den 29.05.2020 um 10:00 Uhr eingehen, können für eine Betreuung ab Dienstag, den 02.06.2020 berücksichtigt werden.

Für die Einrichtungen des ASB können Betreuungen erst ab dem 03.06.2020 realisiert werden.

 

Für ALLE Einrichtungen gilt:

Wir möchten an dieser Stelle noch darauf hinweisen, dass ALLE Eltern ab sofort verpflichtet sind, eine Gesundheitsbestätigung bzgl. des Kindes und der Mitglieder des Haushalts täglich bei Abgabe des Kindes in der Einrichtung schriftlich zu erklären. Fehlt diese Erklärung, wird das Kind an diesem Tag nicht betreut. Die entsprechende Umsetzung dieser Maßnahme wird von jeder Einrichtung im Amt Dahme/Mark den Eltern mitgeteilt.

 


Mittwoch, den 29.04.2020

Elternbeiträge für die Notfallbetreuung

Sehr geehrte Eltern,

durch die Schließung der Kitas und Horte im Amtsgebiet Dahme/Mark, als Maßnahme zur Eindämmung des Coronavirus, wurden alle Erhebungen des Elternbeitrages für den Monat April 2020 ausgesetzt.

Aufgrund der Vielzahl der Anmeldungen für die Notfallbetreuung, möchten wir Sie nunmehr darüber informieren, dass ab Mai 2020 die Elternbeiträge, für die Kinder, die die Notbetreuung in Anspruch nehmen, wieder gezahlt werden müssen. Es werden dementsprechend zu den üblichen Fälligkeiten die Bankabbuchungen vorgenommen. Selbstzahler, werden gebeten die Zahlungen ab dem Beitragsmonat Mai wieder aufzunehmen. Für die Elternbeiträge von Kindern, die im April eine Notbetreuung in Anspruch genommen haben, gibt es noch keine abschließende Lösung zu den Beiträgen. Wir halten Sie hierzu auf dem Laufenden.

Für Kinder, die keine Notbetreuung in Anspruch nehmen, wird kein Elternbeitrag erhoben.

 

Mit freundlichen Grüßen und bleiben Sie alle gesund!

Amtsdirektor
David Kaluza