Schaltflaeche fuer Normale Schrift   Schaltflaeche fuer grosse Schrift   Schaltflaeche fuer Sehr grosse Schrift
Förderprogramm„Amt Dahme/Mark vernetzt“

 

 

 

Maerker-Logo

 

 

 

 

AG historische Stadtkerne

 

 

 

FFH Managment

 

Landkreis

 

 

 

Reiseregion Fläming

 

 

Service Brandenbrug

 

 
 
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Tatra - Live-Multivision mit Ralf Schwan

24.11.2022 um 19:00 Uhr

TATRA

Bergparadies im Herzen Europas

Ein Streifzug durch Hohe Tatra, West-Tatra und Niedere Tatra, Slowakische Paradies, 
Mala Fatra und die Region Orava

 

Für viele Jahre waren es Traumziele und ein Mekka von Natur-, Wander- und Bergfreunden aus dem Osten der Republik. Eines der letzten ursprünglichen Wildnis-Gebiete im Herzen Europas. Ein Gebirge der Extreme zwischen Polen und der Slowakei. Die Heimat der größten Raubtiere unserer Breiten, welche andernorts längst ausgerottet wurde: Bär, Wolf und Luchs.

Das polnisch-slowakische Grenzgebirge erfüllt Gipfelträume auf engsten Raum: mit zackigen Spitzen, Blumen übersäte Täler, klaren Seen, tosenden Wasserfällen und urigen Hütten. Nach dem Fall der Mauer geriet die Region ein wenig in Vergessenheit. Nur noch wenige zog es in das kleinste Hochgebirge der Erde und seine Nachbarregionen. Die Alpen und die exotischen Reiseziele waren im Focus.

Vieles ist passiert, einiges hat sich verändert und doch ist ihr Charme und Charakter geblieben. Um das herauszubekommen, wollten wir uns, meine Partnerin und ich, auf die Spuren unserer Eltern und Bekannten begeben und den Geschichten und Mythen vom „kleinsten Hochgebirge der Erde“ und einen Nachbarregionen folgen. Im Wandel der Jahreszeiten durch den nördlichen Teil des Karpatenbogens. Die Durchquerung des Hohen Tatra von Ost nach West, auf dem Kammweg der Niederen Tatra, Klettersteigtouren in der Westtatra, Besteigungen schroffer Berggipfel, Touren durch das Slowakische Paradies, die Regionen Orava und Mala Fatra, urige Bergdörfer und Berghütten, spektakuläre Höhlen und geheimnisvolle Burgen, für Wildnis und Bergliebhaber, ein wahres Eldorado.

Ralf Schwan zeigt in seiner Live-Lichtbildreportage spektakuläre Foto und Videoaufnahmen einer Region im Herzen Europas, wie es vielfältiger nicht sein könnte. Erleben Sie ein facettenreiches und spannenden Porträt des nördlichen Karpatenbogens und tauchen Sie in eines der letzten Wildnis und Bergparadiese Europas ein.  

 

Am Donnerstag, dem 24.11.2022 um 19 Uhr im Heimatmuseum Dahme/Mark

Eintritt im Vorverkauf 8,00 €, an der Abendkasse 10,00 €

 

 
 

Veranstalter / Veranstaltungsort

Dahmer Heimatmuseum

Töpferstraße 16
15936 Dahme/Mark

Telefon (035451) 493

E-Mail E-Mail:

Öffnungszeiten:

Das Heimatmuseum bleibt in der Zeit vom 22.08.-28.08.2022 sowie vom 03.10-16.10.2022 geschlossen!

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

 

Im Dezember und Januar bleibt das Heimatmuseum geschlossen! Mittwoch bis Freitag 10:00 Uhr – 12:00 Uhr 14:00 Uhr – 17:00 Uhr Samstag nach Voranmeldung von Gruppen ab 10 Personen von Mai - Oktober: sonntags 14:00 Uhr – 17:00 Uhr

 
Fehlt eine Veranstaltung? [ Hier melden! ]