Link verschicken   Drucken
 

Gebersdorf

Kirche in Gebersdorf

Ortsteil der Stadt Dahme/Mark

Das Angerdorf Gebersdorf fand erste urkundliche Erwähnung 1368 als Gewersdorf. Die Entwicklung des Ortes war von häufig wechselnden Besitzverhältnissen gekennzeichnet. Haupterwerbszweig war immer die Landwirtschaft. Heute haben sich ein Betrieb des Elektrohandwerks, ein Installateurbetrieb, ein Kfz-Betrieb, ein Schornsteinfeger, eine Kindertagesstätte,Wiedereinrichter und die Werkstatt der Bauerngenossenschaft etabliert. Ortsbildprägend ist die Kirche von Gebersdorf. Sie ist ein wunderschöner spätromanischer Feldsteinbau mit runder Kapelle und mächtigem Westturm. Die Innenausstattung ist aus den Jahren nach 1678 erhalten geblieben. Das Grün des Dorfangers, die Kirche, das farbenfroh gestaltete Bushäuschen aus den 70er Jahren und das ehemalige Gutshaus geben dem Dorfkern einen freundlichen Anstrich.

Mit Heimatstübchen und erhaltenswertem Bungalow sind Möglichkeiten gegeben, dass engagierte Bürger, Ortsbeirat und FFW vom Frühjahrsputz bis zu den Weihnachtsfeiern für ein vielfältiges Dorfleben sorgen können. Die Theatergruppe "Irrlichter", die mit ihren Stücken, Sketchen und Tänzen schon über die Dorfgrenzen hinaus bekannt ist, erfreut Jung und Alt nicht nur zur Weihnachtszeit.

 

Auch Gebersdorf kann man über die Flaeming-Skate erreichen.


Fotoalben


Party-Fotos