Link verschicken   Drucken
 

Ventus e.V. Sinnliche Wahrnehmung von Natur und Kultur

Vorschaubild

Rene Bär

Niebendorf 17 a
15936 Dahme/Mark

Telefon (033744) 70765
Telefax (033744) 70769

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.ventus-ev.de/

Vorstellungsbild

Ohne großen Geldbeutel, wohl aber mit dem Willen, einen Traum zu leben und ihn mit anderen zu teilen, kamen die Mitglieder des Vereins Ventus e.V. im Jahr 2000 nach Niebendorf. Hier fanden wir den passenden Rahmen für unsere Pläne. Wir widmen uns vor allem jungen Leuten und wollen ihnen Perspektiven aufzeigen, die im Einklang mit Natur und Umwelt stehen. Dabei sind Jugendhilfe, Jugendberufshilfe sowie Bildung und Erziehung besondere Schwerpunkte. Angeregt und umgesetzt werden dazu Projekte auf den Gebieten der Kultur und zum Schutz von Umwelt, Natur und Landschaft.

In dieses Konzept passte hervorragend die gemeinsame Sanierung des "Alten Schafstalles", Beginn 2002 und finanziert aus dem europäischen Sozialfond (ESF). Diese Sanierung brachte den Aspekt des Denkmalschutzes in die Arbeit, stellte die Jugendlichen vor eine große Herausforderung und eröffnete ihnen neue Sichtweisen und Denkansätze. Durch konsequente Einbeziehung in alle Arbeiten wurde Jugendlichen auf ganz praktische Art und Weise die Ziele des Denkmalschutzes bewusst gemacht. Mit der Sanierung des Schafstalls wurden Wertmaßstäbe gesetzt oder wieder gefunden. Sie vermitteln den Jugendlichen die große Bedeutung der Denkmale als identitätsstiftende Bausteine einer stabilen, gedeihenden, geschichtsbewussten Gesellschaft. Dies ist für uns bedeutsam - sind es doch leider oftmals Jugendliche, die historisch wertvolle Zeitzeugen aus Gedankenlosigkeit zerstören. Der Schafstall erweiterte die vielfältigen Aktivitäten des Ventus e.V. So erhielt Niebendorf ein Tagungshaus, das T-Haus, für vielfältige kulturelle Zwecke.

Seit 2006 findet im T-Haus der Kulturbrunch statt. Ein Treffen von ökologisch interessierten Gewerbetreibenden und Freunden des Ventus e.V., bei dem die Kultur (Musik, Theater, etc.) fest eingebunden ist. Auch betreiben wir im T-Haus einen Jugendtreff und auf dem Schafstallhof zwei Trödelmärkte im Jahr. Der Schafstall enthält auch eine Holzwerkstatt, geschaffen mit Mitteln des ESF. Erwähnenswert ist auch unser Hofladen "KauFrausch" (gegr. 2004) auf dem Hof des Schafstalls. So gelang uns der Vertrieb von ökologischen Nahrungsmitteln im ländlichen Raum. Dies führte zu einer gewerblichen Ausgründung. Unsere Räumlichkeiten stehen auch der Öffentlichkeit zur Nutzung zur Verfügung. Die Arbeit mit Jugendlichen wird vom Ventus e.V. seit 2002 durch die "Therapeutische Wohngruppe" (TWG), durch "Sommerland", unser Ferienangebot für gestresste Stadtkinder und ein Angebot für das "Ökologische Jahr" realisiert . . .


(Quelle: ventus-ev.de)

Vorstellungsbild