Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Weihnachtsmarkt in der Dahmer Innenstadt (14.12.2008)

Der Weihnachtsmarkt 2008 wurde gemeinsam vom Verein Pro Dahme/Mark und interessierten Geschäftsleuten der Stadt organisiert und fand wieder in der historischen Innenstadt von Dahme statt. Weihnachtliche Stände konnte man vom Töpfermarkt bis zur Klosterkirche finden. Dekorierte Schaufenster, Weihnachtsbäume an den Laternen und Lichter, wohin das Auge auch blickte, alles war glanzvoll geschmückt. Und die Dahmenser und Gäste nahmen das Angebot wohlwollend an. Der Töpfermarkt und die Hauptstraße motierten zum wirklichen Ku´damm von Dahme.

Blechbläser aus Schöna-Kolpien eröffneten das  weihnachtliche Treiben und begleiteten den Stollenanschnitt, dessen Erlös den Kindereinrichtungen der Stadt zu Gute kommt. Der Weihnachtsmann knatterte auf einem modernen Gefährt mit Geweih durch die Stadt und bedachte mit süßen Gaben unsere Jüngsten auf dem Töpfermarkt.

Weihnachtliche Klänge junger Bläser der Kreismusikschule Teltow-Fläming und die klangvollen Stimmen des Gospelchors "Voices"  ertönten in der eindrucksvollen Hospitalkirche.

Desweiteren konnte man Ausstellungen mit historischem Spielzeug bei Elektro-Reinknecht und  Weihnachtsschmuck im Museum besuchen, wo der Heimatforscher Christian Henkert auf Grund der großen Nachfrage erneut aus seinem Werk "Damals im Niederen Fläming" las.

Etwas ganz Besonderes erwartete die Kinder, sie konnten bei einem Stadterkundungsspiel die Geschäfte der Stadt kennenlernen, mussten dort lösbare Aufgaben erfüllen und bekamen dafür einen Stempel. Bei vollem Stempelblatt gab es dann in der Klosterkirche vom Weihnachtsmann ein kleines Geschenk, das freundlicherweise von den Geschäften gesponsert wurde.

 

 

 


Mehr über: Dahme/Mark

[Alle Tourismus anzeigen]