Link verschicken   Drucken
 

Schaustelle Stadtkern-Frauen machen Stadt (17.10.2010)

Fast 80 Gäste waren der Einladung zur Abschlussveranstaltung "Dahmes Damen und die Dahmenser" anlässlich Kulturland Brandenburg in die Schlossruine gefolgt. Das Kulturlandthema 2010 widmet sich starken Frauen. In Dahme wurden im Laufe des Jahres Frauen, die die Stadtentwicklung maßgeblich beinflussten und sich durch besonderes Engagement auszeichnen, in den Mittelpunkt gestellt.

Ca. 20 Gäste beteiligten sich bereits um 15.00 Uhr an der Führung von Museumsleiter Tilo Wolf zu den stadtbildprägenden Gebäuden, die mit den Frauen in Verbindung stehen. Heimatforscher Christian Henkert erschien mit dem originalen sehr alten Kochbuch der früheren Victoria-Stiftsdame Frieda Amerlan, so dass dieses mit entsprechenden Erläuterungen in Augenschein genommen werden konnte. Schülerinnen der Oberschule "Otto Unverdorben" buken Kuchen und Waffeln nach Rezepten des alten Kochbuches für die Gäste.

Interessierte besuchten die Ausstellung zu Dahmes Damen in der Schlossruine.

Um 16.00 Uhr begann dann das amüsante Nachmittagsprogramm "Volldampf Angeladoria-20 Jahre Deutsche Einheit" des Berliner Kabaretts Sündikat. Mit strapazierten Lachmuskeln forderten die Zuschauer am Ende "Zugabe-Zugabe ..."  und noch einmal wurde kräftig gelacht und geklatscht.

Übrigens, bescheinigten mir die Künstler eine erfreuliche Intelligenz des Dahmer Publikums. -Na ja, wer kommt denn ansonsten zum Kabarett in die eiskalte Schlossruine? -Dank all denen, die sich auf den Weg machten und trotz Kälte einen schönen Nachmittag in Dahme verbrachten!

Für Erwärmung von innen sorgten heißer Kaffee und Glühwein mit Schuss des Gastronomen Carsten Frese.

 

Die Ausstellung zu "Dahmes Damen und die Dahmenser" kann noch bis zum kommenden Frühjahr kostenlos besichtigt werden. Der Schlüssel zur Schlossruine befindet sich gegenüber an der Rezeption des Hotels Am Schlosspark.


Mehr über: Dahme/Mark, Schloss und Schlosspark Dahme, Schlossruine Dahme/Mark

[alle Tourismus anzeigen]