Link verschicken   Drucken
 

10 Jahre und kein bisschen leise

Amt Dahme/Mark, den 25.09.2018

Mit dem Spielmannszug Dahme wurde das 10-jährige Bestehen des Fördervereins der Oberschule und das diesjährige Schulhoffest am 24. August eröffnet, und führte uns hinein in einen bunten und turbulenten, spätsommerlichen Abend.

 

Eine Stunde lang führte der Vorstand des Fördervereins durch ein abwechslungsreiches Programm und begrüßte die vielen Gäste. Besonders gefreut hat uns, dass einige der ehemaligen Gründungsmitglieder von 2008 angereist waren, deren Engagement das Fortbestehen der „roten Schule“ bis heute zu verdanken ist.

 

Die Tanzmäuse des Autohauses Hoffmann und Manina Liepe riefen Gänsehaut durch ihre Beiträge hervor und die Dj`s Herr Bulicke und Leon Laugsch, Schüler der 10. Klasse sorgten abwechselnd für die musikalische Untermalung.

 

Zahlreiche Gratulanten hatten sich eingefunden und wir möchten uns an dieser Stelle ganz herzlich bei ihnen und unseren Kooperationspartnern und Unterstützern für die angenehme und gewinnbringende Zusammenarbeit in den letzten Jahren bedanken.

 

Nach der Schildenthüllung um 18:00 Uhr ging es dann mit den verschiedensten Angeboten für die Kinder und Jugendlichen unserer Schule weiter. So konnten das Überschlagsauto der Verkehrswacht bestiegen werden, die Hundestaffel aus Hennickendorf sorgte für großes Staunen, die Cocktailbar mit alkoholfreien Getränken wurde gut besucht und bis nach 20:00 Uhr versuchten sich Groß und Klein beim Segwayfahren.

 

Ein rundherum gelungenes Fest, befanden sowohl Lehrer, Schüler und Eltern als auch die Veranstalter aus verschiedenen Ortschaften. Neben den zahlreichen Angeboten der Lehrer, wie Riesenseifenblasen herstellen, physikalische Experimente probieren, Zielen am cornhole, „tanzen“ auf der slackline oder sich verewigen auf „Ottos Gästewand“, war es die besondere, herzliche Atmosphäre, an die sich viele erinnern. Die Gelegenheit mit neuen KlassenleherInnen, alten Bekannten, Arbeitskollegen und ehemaligen Schülern zu sprechen, nutzen viele Besucher.

 

Wir bedanken uns ganz herzlich bei: den Caterern der Fleischerei Lorsch, dem Getränkehandel Kreißler, Herrn Hoffmann, Herrn Willweber, unseren Vorstandsmitgliedern und natürlich unseren Schülern und Schülerinnen, die uns Lehrer unterstützt haben.

 

„Nur schade, dass es so schnell vorbei war“, wir hoffen und wünschen uns, dass dies auch das Fazit der Schüler im nächsten Jahr sein wird, wenn das Schulhoffest wieder einlädt, sich entweder mit der neuen Schule vertraut zu machen oder auf die Zeit in Dahme zurückzublicken.

 

der Vorstand des Fördervereins

 

Foto: 10 Jahre Förderverein Oberschule Dahme