Link verschicken   Drucken
 

Dorfkirche Görsdorf

Vorschaubild

Wertvoller Sandsteinaltar

Die Kirche in Görsdorf ist ein Feldsteinbau aus dem 14. Jh.. Im 18. Jh. wurde sie erneuert und um 1980 restauriert.

In der Kirche befindet sich ein wertvoller Sandsteinaltar. Er wurde gestiftet von Otto und Hans von Schlieben für ihren Vater, den ehrenwerten Michel von Schlieben, Herr auf Baruth und Görsdorf. Dargestellt sind im Mittelteil Michel von Schlieben mit seinen Söhnen. Die beiden Ehefrauen mit jeweils sechs Töchtern sind auf den Seitenflügeln verewigt.

Im Gegensatz zum wertvollen Altar ist die übrige Einrichtung eher schlicht (hölzerne Kanzel und Taufbecken).